Tipps

OB GESCHIRR, LEBENSMITTEL, KÜCHENWERKZEUGE ODER PUTZMITTEL: IN DER KÜCHE WIRD VIELES VERSTAUT. IN REGALEN, SCHRÄNKEN UND AUF ARBEITSPLATTEN KANN ES ALLERDINGS SCHNELL CHAOTISCH ZUGEHEN, WENN DER PLATZ NICHT REICHT ODER KEINE ORDNUNG HERRSCHT. BESONDERS IN KOMPAKTEN KÜCHEN STAPELN SICH ALLERLEI UTENSILIEN. DABEI HELFEN BEREITS EINFACHE MASSNAHMEN, UM JEDEN ZENTIMETER EFFEKTIV ZU NUTZEN – UND, UM IHRER KÜCHE MEHR LUFT ZUM ATMEN ZU GEBEN.

#1
HITZEFREI:
Bei der Küchenplanung bietet es sich an, Backöfen, Dampfgarer und Mikrowellen auf Brusthöhe einbauen zu lassen – so erreichen Kinder die gefährlichen Hitzequellen erst gar nicht.

#2
AUSSER REICHWEITE:
Messer, Alkohol, Spülmittel: Gegenstände und Lebensmittel, die für Kinder gefährlich sein können, sollten in Hängeschränken in ausreichender Höhe aufbewahrt werden.

#3
ACHTUNG, KANTE:
Für die kleinen Mitbewohner ist die Küche besonders groß – so groß, dass sie sich mit ihren Köpfen an den Ecken und Kanten der Einrichtung stoßen können. Ein passender Stoßschutz minimiert das Verletzungsrisiko.

#4
SICHER SEIN:
In der Küche können Sie allerlei Kindersicherungen installieren, damit die Kleinen nichts Gefährliches in die Hände bekommen. Küchenschränke lassen sich mit Riegeln und Schlössern abschließen, Herd und Ofen mit speziellen Schutzgittern absichern.

#5
UNTER STROM:
Elektrogeräte in der Küche sollten grundsätzlich außer Reichweite von Kindern hingestellt und verwendet werden – ebenso wie die Kabel, die zur Stolperfalle geraten können. In den falschen Händen sind die Geräte in Kombination mit Wasser lebensgefährlich.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um eine Küche ganz nach Ihren Vorstellungen zu realisieren.

WER SICH EINE KÜCHE VON DK DESIGN GMBH ZULEGEN MÖCHTE, SETZT AM BESTEN AUF EINE PERSÖNLICHE UND RICHTIGE KÜCHENPLANUNG – DENN WENN ALLES AM RICHTIGEN PLATZ STEHT UND WOHLFÜHLENDE ATMOSPHÄRE ENTSTEHT, KOCHT ES SICH GLEICH VIEL BESSER. WIR HABEN HILFREICHE TIPPS FÜR EIN EINWANDFREIES KÜCHENERLEBNIS ZUSAMMENGESTELLT.

#1
BUDGET PLANEN:
Die eigene Küche richtet sich nicht nur nach persönlichen Wünschen, sondern auch nach finanziellen Mitteln. Überlegen Sie im Voraus, wie viel Geld Sie für Schränke, Fronten, Arbeitsplatten und Elektrogeräte in die Hand nehmen möchten – und ob Sie Technik aus der alten Küche in die neue einbauen möchten.

#2
DIE OPTIK MACHT'S:
Für ein harmonisches Raumgefühl ist es wichtig, die Küche stilistisch an die restliche Gestaltung des Zuhauses anzupassen. Design, Farbe und Material bestimmen den eigenen Geschmack und das für Sie passende Ambiente.

#3
DIE RICHTIGE FORM:
Entscheiden Sie sich für eine Küchenform, die zu Ihrer Raumgröße passt – ob einfache Küchenzeile, L- oder U-Form: Alle Elemente sollten problemlos und schnell erreichbar sein. Schränke und Regale lassen sich dabei individuell gestalten, dekorative Elemente wie Lichtleisten und Rückwände setzen zusätzliche Akzente.

#4
TECHNISCH AUSGESTATTET:
Überlegen Sie im Vorfeld, welche elektronischen Geräte Sie in der Küche benötigen, da diese je nach Ausstattung unterschiedlich viel Platz einnehmen. Zwei oder vier Herdplatten, ein Kühlschrank mit oder ohne Gefrierfach, die Art des Backofens oder die Größe des Geschirrspülers sind zum Beispiel Entscheidungen, die eine Küche nachhaltig prägen.

#5
ALLES NACH MASS:
Ist alles geplant und ausgewählt, sollte ein Fachmann prüfen und messen, ob die Küche auch wirklich in den Raum passt. So können Unebenheiten sowie unschöne Lücken beim Aufbau vermieden und die Einrichtung an die persönliche, optimale Arbeitshöhe angepasst werden.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um eine Küche ganz nach Ihren Vorstellungen zu realisieren.

OB GESCHIRR, LEBENSMITTEL, KÜCHENWERKZEUGE ODER PUTZMITTEL: IN DER KÜCHE WIRD VIELES VERSTAUT. IN REGALEN, SCHRÄNKEN UND AUF ARBEITSPLATTEN KANN ES ALLERDINGS SCHNELL CHAOTISCH ZUGEHEN, WENN DER PLATZ NICHT REICHT ODER KEINE ORDNUNG HERRSCHT. BESONDERS IN KOMPAKTEN KÜCHEN STAPELN SICH ALLERLEI UTENSILIEN. DABEI HELFEN BEREITS EINFACHE MASSNAHMEN, UM JEDEN ZENTIMETER EFFEKTIV ZU NUTZEN – UND, UM IHRER KÜCHE MEHR LUFT ZUM ATMEN ZU GEBEN.

#1
PLATZ AN DER WAND:
An den Raumwänden, aber auch an den Fronten der Küchenschränke lassen sich Magneten und Stangen anbringen, an denen z. B. flache Küchenwerkzeuge griffbereit und unkompliziert platziert werden können.

#2
STAURAUM VON OBEN:
Ein Blick an die Decke lohnt sich: Besonders in hohen Räumen ist dort oben nicht nur viel Platz für Lampen, sondern auch für hängende Vorratsbehälter oder Bastkörbe.

#3
HOCH UND TIEF:
Schränke und Regale haben viel Luft zwischen den einzelnen Böden. Ist das Fach nicht bis zum letzten Zentimeter gefüllt, kann der Leerraum mit Stapelmöglichkeiten wie kleineren Körben und Kisten optimal ausgenutzt werden.

#4
UM DIE ECKE DENKEN:
Die verwinkelten Ecken in der Küche werden häufig vergessen, verwandeln sich mit praktischen und passenden Eckschränken jedoch in wahre Stauraumwunder.

#5
ELEMENTE EFFEKTIV NUTZEN:
Klassische Türen lassen sich bei Unterschränken mit Auszügen ersetzen – so entsteht wertvoller Stauraum bei effizienterer Raumausnutzung.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um eine Küche ganz nach Ihren Vorstellungen zu realisieren.